Saal Digital Fotobuch Test - Thomas Grüner

Saal Digital Fotobuch Test


Es ist es soweit! Meine erstes Saal Digital Fotobuch ist gedruckt. Ich kann nur "wow..." sagen. 

Fotograf Karsten Bruno Rose hat mir Saal Digital empfohlen. Seine Fotobücher haben meine Neugierde geweckt. Ich konnte nun nicht mehr anders, als ein eigenes Fotobuch zu bestellen.

Die spezielle Layflat Bindung, welche übrigens bei allen Fotobüchern automatisch verwendet wird , hat mich besonders interessiert.

Nun zu meinem Test:

Die Software

Ich habe mich für die lokale Installation der Software entschieden.

Zuerst traf ich die Entscheidung, welches Fotobuch und welche Seitenanzahl ich möchte. Es fiel mir nicht sonderlich schwer mich festzulegen, da das Setup im nachhinein einfach anzupassen ist.

Die Software und die Bildausschnitte, auch das Layout, sind sehr einfach zu bedienen und selbsterklärend.

Die Bezahlung:

Ich habe mit der VisaCard bezahlt. Das Bezahlsystem hat ohne Probleme funktioniert.

Die Lieferung:

Von der Lieferzeit bin ich außerordentlich positiv überrascht. Nachdem ich die Bestellung um 00:30 abgeschlossen habe, bekam ich Morgens um 09:30 bereits die Mail mit der Versandbestätigung. Am Tag darauf kam das Buch mit DHL in einwandfreiem Zustand bei mir an.

Das große Auspacken:

WAHNSINN ! das trifft es...

Als ich das Fotobuch in Händen hielt, beeindruckte mich die samtig wirkende Oberfläche des Buches in matt. Das war eindeutig die richtige Entscheidung und würde es jederzeit weiterempfehlen.

Natürlich war ich auf die Layflat Bindung besonders gespannt. Bei der Erstellung des Buches überlegte ich mir, welches Bild ich für die erste Seite wähle. Ich hatte Bedenken, ob die Layflat Bindung auf der ersten Seite denn überhaupt funktionieren kann. Ich wurde eines Besseren belehrt. Die Erste Seites ist - wie auch alle anderen - einwandfrei!

  • No Comments
Powered by SmugMug Log In